Interview mit Christopher Funk vom VertriebsFunk – Xenagos

Allgemein

Hallo und herzlich willkommen in meinem Kanal „Mehr Umsatz mit Oliver Busch“. Hier geht es um die Themen „Verkaufen, Verhandeln, Rhetorik“ und das dazugehörige Mindset, damit du in Zukunft mehr Umsatz machst und das mit einer größeren Gelassenheit.

Heute habe ich einen sehr interessanten Interviewgast für dich. Er ist Personalberater, Recruiting-Experte, und er ist als Headhunter-Spezialist und Experte für die Vertriebsbranche, ist mit seinem Betrieb Xenagos ausgezeichnet worden. „Headhunter of the Year“. Und hat zusammen mit dem Verkaufs-Guru-Trainer Dirk Kreuter ein Buch geschrieben: „Der direkte Weg zum Traumjob“ und hat einen eigenen Podcast „Der Vertriebsfunk“; dieses Jahr etwas geschafft, was ich noch nicht geschafft habe: einen Muscle Up. Begrüßt mit mir: Christopfer Funk.

Christopher Funk: Eh, yeah. Das stimmt! Hallo! Schön, dass ich da sein darf. Vielen Dank für die Einladung.

Oliver Busch: Geht’s dir gut soweit?

Christopher Funk: Ja, Muscle Up. Das war cool.

Oliver Busch: Ich habe es nicht geschafft dieses Jahr.

Christopher Funk: Das ist ein Jahr Training. Das muss ich sagen. Also, Musle Up bedeutet, wenn man einen Klimmzug macht und dann einfach weiterzieht bis man die Arme oberhalb der Stange gestreckt hat. Sieht, wenn man das bei YouTube ansieht, super easy aus. Wenn man dann aber selber mal an der Stange hängt, ist es nicht einfach.

Oliver Busch: Das stimmt. Klimmzüge, einige schaffe ich ohne … aber den Muscle Up … kurz davor, bricht es bei mir wieder ein.

Christopher Funk: Ist Technik.

Oliver Busch: Ist Technik – ganz viel Technik

Christopher Funk: Ganz viel Technik…

Oliver Busch: Ganz viel Technik… War das soweit richtig, was ich gesagt habe? Gibt es noch etwas zu ergänzen beruflich? Was macht der Christopher privat?

Christopher Funk: Privat? Ganz viel Sport. Sonst kommst du ja nicht zum Muscle Up! Ich lese sehr, sehr viel – das ist aber eher semiprivat. Ich habe vor zwei Jahren eigentlich Romane eher so beiseitegeschoben und mich so auf Sachbücher konzentriert, weil ich zurzeit sehr wissenshungrig bin. Ich ziehe mir natürlich auch Podcasts rein und Hörbücher. Da geht eine Menge Zeit drauf, und ich reise sehr gerne – mit meiner Frau auch. Das sind so die Themen: Sport, bisschen Familie.

Oliver Busch: Qualitätszeit: sehr, sehr wichtig. Du bist ja seit 2005 mit deinem Unternehmen Xenagos selbstständiger Unternehmer, an verschiedenen Standorten über 30 Mitarbeiter. Ist das richtig? Was macht dich so erfolgreich?

Christopher Funk: Also, ich glaube, es ist einmal der Fokus. Der Fokus – wir machen ja ausschließlich Vertriebspositionen – und nichts anderes. Wir machen keinen Bauchladen. Wir sind da sehr, sehr spitz aufgestellt. Wir sind im athletischen Wettkampf wir halt die Sprinter. Die halt nur eine Disziplin laufen, aber dafür sind wir da dann auch immer die Schnellsten. Und das ist natürlich eine sehr gute Marktpositionierung. Die Kunden verstehen das auch, warum es Sinn macht, sich darauf zu fokussieren. Und diese Spezialisierung haben wir in unserem Unternehmen halt noch weiter getrieben. Bei uns haben wir die Berater, die nix anderes den ganzen Tag machen als Kunden mit den richtigen Kandidaten zu versorgen und auf der anderen Seite haben wir einen systematischen Vertrieb hier bei uns aufgebaut mit einem zweistufigen Innendienst und einem Außendienst, und das hat noch einmal einen richtigen Pusch gegeben, plus allem, was wir online machen. Dieser Vertriebspunkt, den kannst du nicht richtig messen natürlich, aber das baut natürlich Reputation auf und das ist auch ein Teil von Content Marketing. Wir haben jetzt also drei Folgen pro Woche bei Vertriebsfunk. Das sind also drei Blogbeiträge, die bei uns auf der Seite erscheinen. Das zahlt natürlich auf die Findbarkeit der Seite ein usw. Ich glaube, die Mischung … also nicht die Mischung macht’s, aber diese kombinierte Angriffsweise das macht, glaube ich, den Erfolg aus. Und dann haben wir ein fantastisches Team mit Leuten, die wirklich das Feuer in den Augen haben. Und das macht einfach nur Spaß!

Oliver Busch: Ja, das glaube ich. Gerade das, was du sagtest: Der Sprint und die Athleten – ich glaube, Dirk Kreuter hatte es auch irgendwo mal erwähnt. Du kannst nicht bei Triathlon alle drei Disziplinen gut machen. Du machst eine von den dreien (Schwimmen, Laufen, Fahrradfahren) sehr, sehr gut und da muss du dich echt spezialisieren.

Christopher Funk: Ja, Zehnkämpfer sind ja fantastische Athleten aber gegen einen Sprinter haben die halt keine Chance. Die sind niemals so schnell wie der beste Sprinter. Ist ja auch logisch.

Oliver Busch: Klar. Also, du musst dich ja einfach auf zehn Sachen konzentrieren, aber hast nicht den Fokus auf eine Sache. Das ist ja auch beim Vertrieb die Geschichte, dass du den Fokus brauchst. Das habt ihr, glaube ich perfektioniert?

Christopher Funk: Ja, wir arbeiten immer daran. Da geht noch ganz viel. Wenn ich da sehe, was die Amerikaner da treiben. Ich lese auch ganz viele Bücher zu usw. Da sind wir noch am Anfang. Da geht noch einiges. So z. B. die Kombination, die Verschränkung von On- und Offline-Vertrieb …

Der Link zur kompletten Episode:

https://podcasts.apple.com/de/podcast/interview-mit-christopher-funk-vom-vertriebsfunk-xenagos/id1273593558?i=1000397722561

Schreibe einen Kommentar